Motorsägensammler - Eifel

Nachbau eines Alaskan Mill ( mobiles Sägewerk)

Hier habe ich mir ein mobiles Sägewerk
zum Anbau an eine Motorsäge gebaut,
als Vorlage habe ich mich an einem Alaskan Mill orientiert

Die Klemmung für die Schiene
Material 30x30x2
180mm lang
Schrauben M8x80


 

 
Beide Seiten um 15mm gekürzt und die Forderseite stehen gelassen,
um sie Leicht anzuwinkeln sodass die Konstruktion
beim vorbeibgleiten nicht am Stamm hängen bleibt



Die senkrechten Rohre 25x2 500mm lang angeschweißt,
und 30x4 Flacheisen 40mm lang
um den Freilauf der Kette zwischen der Klemmung zu gewährleisten.



in den Freiraum der Vierkantrohre ein 12x2er Rohr eingesetzt,
um ein zusammenziehen der Vierkantrohre zu verhindern



Ausrichten der Klemmung an der Schiene







Darauf achten, das die Klemmung nicht auf dem Umlenkstern stattfindet, bei Panzerschienen ist das allerdings ausser acht zu lassen.


Anschweissen eines Schutzes an der Schienenspitze





Befestigen der Klemmung für die Höhenverstellung des Führungsschlitten
Winkelmaterial 30x30x5 350mm Lang





Ausrichten des Führungsschlitten





Länge der Vierkantrohre 480mm





Hier das fertige Gestell mit Mittelstrebe und Handgriff









Noch ein wenig Farbe gegen den Zahn der Zeit



Eine Skalierung auf den Senkrechten Rohren angebracht


 
Auf die Klemmfläche einen alten Fahrradschlauch aufgeschnitten und verklebt















Angebaut an die Stihl 041 und direkt mal getestet





für die Klemmung der Schlittenverstellung hatte ich zuerst Inbusschrauben vorgesehen, da ich bei der Konstruktion aber feststellte, das ich Motorseitig nicht mehr an die Schrauben zum festziehen dran komme, habe ich diese gegen Sechskantschrauben ausgetauscht



Für den ersten Schnitt habe ich eine Handelsübliche Aluleiter als Führung verwendet





















Hier könnt ihr das Sägewerk in Aktion sehen mit einer Stihl 041
>Klick HIER< 
Diese Seite befindet sich im AUFBAU